TAIWAN
Olympia
Vertretung
Architektur
Botschaft
Präsidenten
Litauen
Haiti
Tischtennis
China
2021
Europa
Frau
Ovtcharov
Staat
Verdächtige
Taiwan
Pressespiegel
31°C
Wetter
 
shanghai1124
captainpike22
 
JOMDA8822
Okin20
 
Lupo19
Konkonroom19
rehauer18
Appel18
Bello18
Harald_S17
2. Bundesliga
Tippspiel Top-10
Taiwan
Umfrage
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Taifun und Erbeben   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
26-okt-04
Hallo Leute,

Ich habe doch schon einige Taifune erlebt, aber ich möchte doch kurz erzählen was ich beim gestrigen Taifun hier in Taipei erlebt habe.

Nun es war nur ein mittlerer Taifun, aber die Winde in dem doch gut geschützten Taipei liess unser Gebäude leicht schwanken. Ich muss dazu sagen, dass ich im 6 Stock bin und es auch nur 6 Stockwerke hat und das Gebäude doch neueren Baualters ist. Es gab auch kurz einen Stromunterbruch, aber diesmal glücklicher Weise bei uns keine Überschwemmung.

Was mich sehr beeindruckte, als das Auge vom Taifun über uns hinwegzog, dass dann schlagartig beinahe Windstille herrschte. Ich habe es schon oft gehört, dass in den Zentren der grossen Stürme und eben auch Taifune Windstille herrscht. Aber das selber zu erleben, und weil ich das erste Mal erlebt habe, dass gerade das Auge vom Taifun über uns zog, hat mich schon beeindruckt.

Ich möchte auch kurz zu dem Erbeben hier vor einigen Tagen was sagen, welches doch das Grösste seit dem Verheerendem 1999 in Taiwan war.

Die, die ich bis jetzt erlebt habe, da spürte man ausser ein ?kitzeln? an Hinterteil nichts, ausser einem bei dem ich an der Ampel im Auto sass. Zuerst meinte ich, jemand sei mir hinten rein gefahren... Nun ja, bei dem vor einigen Tagen war ich gerade beim meditieren und spürte doch sehr genau das ganze Beben, nicht wie im Auto wo ich das erst gar nicht realisierte. Ich hatte keine Angst, aber war erstaunt wie lange es gedauert hatte und als ich die Augen kurz aufmachte sah ich wie alles gezittert hat und der Bildschirm fast vom Tisch fiel.

(Fortsetzung....)
 
 
weiter Taifun und Erbeben   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
26-okt-04
(....Fortsetzung)

Zum Thema Erdbeben... Ich war vor kurzem Bekannte in den Bergen besuchen die dort Tee anpflanzen. Einen Steinwurf von deren Gebäude ist 1999 bei dem grossen Erdbeben der halbe Berg zusammengebrochen, und das wirklich der halbe Berg. Die Narben die hinterlassen wurden sind gewaltig und sehr beeindruckend. Anscheinend haben zwei Berge, respektive zwei Bergteile unterschiedlich geschwungen und sind dann Aneinader geprallt.

Als ich dort war spürte ich sehr stark, dass wie Menschen eigentlich ?nichts? sind und dass wir schlussendlich auch nur ein ?Spielball? der Natur sind und wir gegen solche Naturkatastrophen nicht gross was machen können. Ich meine damit, nicht wir bestimmen die Natur, sondern die Natur bestimmt uns, was man in den Städten doch schnell vergisst.

An alle die in Taiwan sind, wie habt Ihr diese Naturereignisse erlebt und auch an die Anderen, habt Ihr was zu diesem Thema zu berichten?

Grüsse
Daniel
 
 
aw: Taifun und Erbeben   guter beitrag schlechter beitrag
shiner
26-okt-04
Das Erdbeben habe ich hier in Hsinchu gar nicht bemerkt. War gerade auf dem Weg nach Hause auf der Strasse. Ich habe allerdings schon einige andere Erdbeben miterlebt und muss gestehen, ich habe Schiss gehabt:
Die Irrealitaet eines schwankenden Bodens zusammen mit dem Gefuehl absoluter Machtlosigkeit gepaart mit der Ungewissheit, ob das Gebauede im naechsten Momement einstuerzt.

Der Taifun war hier eher kuemmerlich. Ein bisschen Wind, ein bisschen Regen und schnell vorbei. Der letzte war staerker. Aber ich gebe dir recht, die Naturgewalten sind schon beeindruckend. War September 2001 waehrend Nari in Taipei, mit 1m Wasser auf der Strasse vor dem Hyatt und 12 Stunden ohne Strom und Wasser.
 
 
aw: Taifun und Erbeben   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
26-okt-04
Shiner,

Ok, der Taifun war schon nicht der heftigste, obwohl es auch Tote gab, zu mindestens von einem Journalisten habe ich Fernseher gesehen... Aber die Böen die bei uns kurzzeitig herrschten waren schon nicht ohne. Aber Ihr seid glaube ich noch besser geschützt in Hsinchu.

Von den Überschwemmungen von der Du erzähltest, da hat mir meine Frau auch berichtet. Da war auch das halbe Quartier hier unter Wasser. Wir wohnen glücklicher Weise ein bisschen erhöht.... Jedoch die Hautstrasse war bei den letzten Überschwemmungen auch wieder Mannshoh voll. Das Wasser kam jedoch diesmal nicht vom Fluss sondern aus der in bau befindlichen U-Bahn, wo alles Wasser aus der Umgebung aus einem grossen Loch rauskam.

Was das Erbeben von 1999 angeht, wo wenn ich mich an die richtige Zahl erinnere, 14000 Menschen starben, so sagte meine Bekannte von der ich oben erzählte, dass sie sich richtig fest am Bett festhalten musste, dass sie nicht rausfiel. Der Ort war das Zentrum vom Erdbeben. Einen Steinwurf von Ihrem Anwesen ist der halbe Berg zusammengestürzt, alle Nachbarn hatten grosse Verwüstungen und viele Bäume gingen kaputt, aber glücklicherweise hatten sie gar keine Verluste.

Grüsse
Daniel

PS: Shiner, ich habe Dir vor einiger Zeit eine eMail an Deine yahoo Adresse gesendet. Ist wohl nicht angekommen.
 
 
(thread closed)

zurück übersicht