TAIWAN

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
aw: Demodratie Taiwan Style   guter beitrag schlechter beitrag
YelloPerilopremium member
10-nov-04
"Nun ja, 78 tote Demonstranten erinnern mich eher an die Verhaeltnisse in China. Aber Hauptsache ist ja, im Parlament geht es gesittet zu!"

Hierin liegt dein Fehler. Warum nicht 78 Tote Demonstranten UND trotzdem sich gesittet im Parlament zu benehmen?

Und das mit der Demokratiesierung:

http://www.chinaelections.org/eng

Sicherlich bei weitem nicht wie im gelobten Westen, aber warum sollte der Westen unser Standart sein? vor allem welches westliche System? In 20 oder 30 Jahren werden wir vielleicht ein besseres System finden, das unsere Kultur und Geschichte besser reflektiert. Die letzten zwei Westimporte hatuns noch mehr noch mehr Demütigung durch den Westen und Japan beschert und endete mit Selbstzerfleischungen (Bürgerkrieg und KR).

YP
 
 
aw: Demodratie Taiwan Style   guter beitrag schlechter beitrag
shiner
11-nov-04
Sorry YP, dein Fehler, es sollte heissen:

Keine 78 Tote Demonstranten UND sich gesittet im Parlament benehmen
Das schaffen allerdings sehr wenig Staaten.

Und trotzdem bleibe ich dabei:
Besser nicht gesittet im Parlamanent als 78 tote Demonstranten

Und so schoen die Fortschritte Chinas in der Demokratisierung sein moegen (und keiner hat behauptet, dass diese irgendeinem westlichen Standard entsprechen muss), sie geben sicherlich niemanden in China das Recht, die Demokratie in Taiwan schlecht zu machen.
 
 
aw: Demodratie Taiwan Style   guter beitrag schlechter beitrag
YelloPerilopremium member
11-nov-04
Deine vorherige Aussage

"Die Demokratie Chinas kann nicht reifen, weil es sie nicht gibt."

Deine jetzige Aussage:

"Und so schoen die Fortschritte Chinas in der Demokratisierung sein moegen (und keiner hat behauptet, dass diese irgendeinem westlichen Standard entsprechen muss), sie geben sicherlich niemanden in China das Recht, die Demokratie in Taiwan schlecht zu machen."

Tja, entweder du bist wie so oft uninformiert oder du bist inkonsequent oder beides. Warum soll niemand in China das Recht haben seine Meinung zu sagen? Gehörst du zu der Fraktion, die die Meinungsfreiheit nur befürwortet, wenn sie zu ihrem Weltbild passt?

Ich bin ein Amateur-Fußballspieler, darf ich deswegen das Spiel eines Profis nicht kritisieren?

"Keine 78 Tote Demonstranten UND sich gesittet im Parlament benehmen
Das schaffen allerdings sehr wenig Staaten."

Stimmt, aber habe ich irgendwo die hohe Todeszahl begrüßt? Nur gehe ich jetzt von der Realität aus und ich plädiere für ein gesittetes Parlament trotz der Toten.

YP
 
 
aw: Demodratie Taiwan Style   guter beitrag schlechter beitrag
shiner
13-nov-04
Lieber YP,

selbstverstaendlich darfst du Taiwan kritisieren, so wie ich auch China kritisieren darf. Ich sagte schlecht machen.

Ich bin ein Amateur-Fußballspieler, darf ich deswegen das Spiel eines Profis nicht kritisieren?
Selbstverstaendlich darfst du. Ist aber nicht besonders glaubhaft, wenn du selber Rugby spielst.

"Stimmt, aber habe ich irgendwo die hohe Todeszahl begrüßt? Nur gehe ich jetzt von der Realität aus und ich plädiere für ein gesittetes Parlament trotz der Toten."

Genau das ist der Unterschied: Du akzeptierst die Toten, ich akzeptiere lieber das ungesittete Parlament!.
 
 
aw: Demodratie Taiwan Style   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
13-nov-04
Rugby spielen.... der ist gut.... :-))

Mir ist es lieber, wenn Parlamentarier manchmal prügeln, obwohl ich das auch nicht gut heisse, als ein Marionettenparlament mit einer Regierung die ständigen Kriegsdrohungen ausspricht.

Grüsse
Daniel
 
 
aw: Demodratie Taiwan Style   guter beitrag schlechter beitrag
YelloPerilopremium member
15-nov-04
"Selbstverstaendlich darfst du. Ist aber nicht besonders glaubhaft, wenn du selber Rugby spielst."

Und welches Spiel spielst du, daß du China kritisieren kannst, wenn ich fragen darf. Zu deiner Enttäuschung habe ich durch meiner sehr umfangreichen Schulbildung sowohl Fußball als auch Rugby und American Football gespielt.

"Genau das ist der Unterschied: Du akzeptierst die Toten, ich akzeptiere lieber das ungesittete Parlament!."

Genau hier liegt der Unterschied: Deine böswillige Unterstellung, daß ich eine Situation akzeptiere, die ich zu keiner Zeit beeinflußen konnte ist nicht akzeptabel in einer intelligenten Diskussion. Wenn du meinen Satz nochmals genau lesen würdest, dann würdest du sehen, wie du dich widersprichst. Ich habe deutlich gesagt, daß die Situation nicht begrüße, letztendlich muß ich von dieser Situation ausgehen, egal ob es mir gefällt oder nicht. Alles andere ist realitätsfern.

Nochmals für dich: ich akzeptiere weder die Todesopfer noch eine ungesittetes Parlament. Physische Gewalt können keine Probleme lösen, weder auf nationaler noch auf internationaler Ebene. Wäre ich böswillig, dann hätte ich dir der Verharmlosung physischer Gewalt unterstellen können.

YP
 
 
aw: Demodratie Taiwan Style   guter beitrag schlechter beitrag
@YP
17-nov-04
http://www.chinaelections.org/eng

na toll, in der DDR gabs auch Parteien und Wahlen , trotzdem wars keine Demokratie... diese Aussage gilt also immer noch:

"Die Demokratie Chinas kann nicht reifen, weil es sie nicht gibt."
 
 
aw: Demodratie Taiwan Style   guter beitrag schlechter beitrag
YelloPerilopremium member
18-nov-04
"Die Demokratie Chinas kann nicht reifen, weil es sie nicht gibt."

Am Anfang war das Nichts, und weil das Nicht keine Eigenschaften hat, hat es alle Eigenschaften. Aus dem Nicht enstand das Dao ...

Hier eine humoristische Unterhaltung zwischen zwei Taiwan-Chinesen:

guy: "I support eventual unification"
girl: "No way, immediate independence, Girl Power!"
guy: "You know eventual unification means greater purchasing power and emotional support."
girl: "Really?"
guy: "And it avoids unneccessary conflict..."
girl: "Immediate unification, baby."

YP
 
 
Seite 1 2

(thread closed)

zurück übersicht