TAIWAN
China
Litauen
Demokratie
Land
Vilnius
Botschafter
Beziehungen
Peking
Insel
Vertretung
Gipfel
Regierung
Streit
Japans
Schritt
Taiwan
Pressespiegel
19°C
Wetter
 
Thaioli311
 
FUM291
 
RoyalBlues285
Kotletten-Hors282
DonVito281
rehauer279
kleindragu277
captainpike277
Miguel275
 
Thespatz275
1. Bundesliga
Taiwan
Umfrage
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Stolz, Deutscher zu sein   guter beitrag schlechter beitrag
Herbert Auchmalsonst
05-jul-06
Auch wenn das Spiel verloren wurde, eins hat der Trubel der letzten Wochen gezeigt: Man kann stolz sein, Deutscher zu sein. Die großartige deutsche Nation, das Fahnenmeer, die Inbrunst, mit der wir unsere Nationalhymne singen.... Begeisternd!
 
 
aw: Stolz, Deutscher zu sein   guter beitrag schlechter beitrag
Mensch
05-jul-06
Die leidest darunter ein Schwachkopf zu sein.
Komm mal wieder auf dem Boden an. Hallo! Das war Fussball. Nichts weiter. Ein nettes Turnier, gut ausgetragen, mit einigen Überaschungen. Mehr nicht.
Wann hört das Gerede endlich auf?
 
 
aw: Stolz, Deutscher zu sein   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz
05-jul-06
... muss lachen, tut mir leid.
Finde es ein wenig traurig, wenn man aeussere Katalysatoren braucht, um sowas wie "Stolz" zu empfinden.
Dylanthomas hat 'mal 'was Feines zu Beginn gesagt, so in der Art: "wenn nach der WM die Leute alle wieder heimfahren und mit dem Gefuehl fahren, Freunde in einem freundlichen Land gefunden zu haben??

Und muss man mit Inbrunst die Hymne singen, um dann sowas wie ?grossartige Nation? fuehlen zu koennen ???

Tut mir leid, aber ich kann sowas ueberhaupt nicht wechseln.
 
 
aw: Stolz, Deutscher zu sein   guter beitrag schlechter beitrag
Karen
05-jul-06
Wo es hier schon ein großen Outing gibt: Ich muß gestehen, dass ich bisexuell bin. Ich stehe dazu. Das bin ich.
 
 
aw: Stolz, Deutscher zu sein   guter beitrag schlechter beitrag
Bastin
05-jul-06
@KP

Warum draf man denn nicht einfach mal sagen: "Ich bin stolz ein Deutscher zu sein"?

Stolz koennen die Deutschen doch sein, wie sie sich als Gastgeber gegeben haben.
 
 
aw: Stolz, Deutscher zu sein   guter beitrag schlechter beitrag
Harry j.
05-jul-06
ICh bin stolz nicht so beschränkt wie wie Klausi zu sein. Naja, eher eigentlich nur FROH.
 
 
aw: Stolz, Deutscher zu sein   guter beitrag schlechter beitrag
Globopolit
05-jul-06
@Bastin

Du kannst stolz auf das deutsche Team sein. Das ganze war ja ein Fussballturnier und keine nationale Befreiung.
Du rennst ja auch nicht herum und erzählst allen, dass Du stolz bist Wattenscheider zu sein oder Sachbearbeiter oder Mitgleid im Shakin Stevens Fanclub.
 
 
aw: Stolz, Deutscher zu sein   guter beitrag schlechter beitrag
Bastin
05-jul-06
@Globopolit

Stolz kann man auf viele Sachen sein und nicht nur auf die nationale Befreiung.

Ich bin sehr wohl stolz ein Dortmunder zu sein. Ich kenne auch Leute die sind stolz bei der Firma xyz zuarbeiten.

Worauf bist du stolz?
 
 
aw: Stolz, Deutscher zu sein   guter beitrag schlechter beitrag
Pater Rosenkranz
05-jul-06
was ist denn verkehrt dran?

Deutschland ist schönes Land, freundliche Menschen, gute Luft, gutes politisches wie soziales System, erfolgreich, wohlhabend (ja!), gastfreundlich, kultiviert, literarisch, schöne und stilvolle Menschen. Darauf kann man doch stolz sein, oder? Und diese positive Situation kommt ja auch nicht aus heiterem Himmel, sondern wurde aktiv geschaffen von den Einwohnern des Landes. Also, da kann man es schon aussprechen, daß man stolz ist, diesem Land anzugehören.

Und übrigens, die Einwohner anderer Länder sind auch auf ihre Nationen stolz, obwohl sicher viele davon weit weniger Grund dazu hätten, man braucht sich nur mal die USA anzuschauen...
 
 
aw: Stolz, Deutscher zu sein   guter beitrag schlechter beitrag
Globopolit
05-jul-06
JA guck Dir mal die Engländer an die das öffentlich aussprechen. Viel Spaß mit denen.
In Deutschland gibt es ja auch schon seit längeren Aufnäher mit dem Slogan.
Wenn Du sagst das Du Deutsche Wurst gutfindest ist das was anders als wenn Du die NAtion zelebrierst. Die Nation ist ein Auslaufmodell.
 
 
aw: Stolz, Deutscher zu sein   guter beitrag schlechter beitrag
Augsburg:
05-jul-06
Ich schlafe in schwarz-rot-goldener Bettwäsche!

Wenn ich wieder zuhause bin, werde ich im Garten die deutsche Fahne hissen!
 
 
aw: Stolz, Deutscher zu sein   guter beitrag schlechter beitrag
Deutscher Knilch
05-jul-06
Mein Klo ist schwarz-rot-gold.

Ich werde mir auch einen Schrebergarten anschaffen.
 
 
aw: Stolz, Deutscher zu sein   guter beitrag schlechter beitrag
Der Sohn vom GF
06-jul-06
Ich hab ein schwarz-rot-goldenes Gummiboot....

Dieses Posting beinhaltet knappe 42 Zeichen.

Gruss!
 
 
aw: Stolz, Deutscher zu sein   guter beitrag schlechter beitrag
Marlon
06-jul-06
Unser Alt-Bundespräsident Johannes Rau hat es seinerzeit folgender-massen gesagt:
"Ich bin nicht stolz Deutscher zu sein, weil hinter stolz immer eine eigene Leistung steckt und dass ich Deutscher bin ist nicht meine Leistung"
Diese Aussage war sehr umstritten. Ich finde sie schlüssig.
Wir sollten Stolz auf unsere eigenen Leistungen sein, auf unsere Biografie, dass wir "erfolgreich, wohlhabend (ja!), gastfreundlich, kultiviert, literarisch, schöne und stilvolle Menschen" sind.
Naja, Deutschland ist eben ein Sonderfall.
 
 
aw: Stolz, Deutscher zu sein   guter beitrag schlechter beitrag
Der Bruder vom Hans
06-jul-06
aber wenn man doch sagt, dass man stolz ein Deutscher zu sein, dann drueckt man doch nicht aus, dass man stolz ist den Pass zuhaben, sondern gerade auf die Leistungen, die Deutschland erreicht.
 
 
aw: Stolz, Deutscher zu sein   guter beitrag schlechter beitrag
dylanthomas
06-jul-06
"Ich bin nicht stolz Deutscher zu sein, weil hinter stolz immer eine eigene Leistung steckt und dass ich Deutscher bin ist nicht meine Leistung"

ich fragte mich, wie lange es dauert....

niemand kann etwas dafuer, dass er (sie) zufaellig in irgendwelchen grenzen geboren wurde.

praesident heinemann wurde mal gefragt, ob er deutschland liebe.
"ich liebe meine frau"

na, wer ist jetzt stolz darauf, dass der erste mann deutschlands seine frau liebte?
 
 
aw: Stolz, Deutscher zu sein   guter beitrag schlechter beitrag
harry j.
06-jul-06
Was ist denn Deutschland? ein geographischer Kontext und geschichtlicher Zufall. Was soll der denn geleistet haben?
'Wir habe ein minder gut funktionierendes politisches System, das endlich malgetestet wird. Das haben andere auch.
Wir haben keine richtige Volkswirtschaft oder "Nationalökonomie mehr. Das ist normal.
 
 
aw: Stolz, Deutscher zu sein   guter beitrag schlechter beitrag
tx
06-jul-06
ich wuerde das alles etwas relaxed betrachten ...

"deutschland", "nation", alles sammelbegriffe, huelsen, die irgendwelche assoziationen, gefuehle, emotionen, etc. repraesentieren.
das entscheidende ist der inhalt, nicht die huelse, denn jede sortierung wird mit irgendwas verbunden. problematisch wird es daher, wenn z.b. aggressionen damit verbunden und erzeugt werden. weil dem so ist, nimmt es sich "nichts", ob man dafuer oder dagegen ist. unentspanntes ablehnen ist genauso 'ungesund nationalistisch' wie unentspanntes huldigen. es ist "der selbe zug", der spannung erzeugt ...

es gibt auch keinen unterschied, ob man stolz/nicht stolz auf sich, eine sache oder auf eine vervielfaeltigung davon ist, also jeder beliebigen menschen- und/oder gegenstandsmenge. auch hier stellt sich die frage nach dem "wie". die eigene leistung laesst sich aufgrund genetischer gegebenheiten und umwelteinfluesse genauso viel/wenig hinterfragen wie bei einer groesseren menge. das nimmt sich alles wenig.
wenn schon, muesste man also stolz an sich hinterfragen bzw. die art des verbindens von bestimmten emotionen mit etwas. das muss man dann aber bei jedem und allem tun, also egal, ob es ein brasilianer, irgendein naturvolk, ein kind oder sonstiges ist. aber bereits hier zeigt sich schnell doppelmoral und inkonsequenz ...:)

ansonsten: wenn ich schon nationen vergleiche, dann ist deutschland sehr wohl bei wesentlichen dingen des lebens (lebensqualitaet, lebensdauer, optionsvielfalt/freiheit, hilfe fuer andere etc.) ueberdurchschnittlich im weltweiten vergleich. alles andere ist faktisch unsinnig. ich wuerde es wie uebrigens auch kulturen usw. als methode betrachten mit der realitaet umzugehen. da gibt es sehr wohl bessere kulturen und schlechtere, gemessen an lebensqualitaet und ueberlebensqualitaet ... wie uebrigens beim einzelnen menschen, denn der mechanismus ist auch hier der selbe.
 
 
aw: Stolz, Deutscher zu sein   guter beitrag schlechter beitrag
Quacki
10-jul-06
Mein Uropa hat mir als kleiner Junge mal gesagt - Dummheit und Stolz wächst aus einem Holz -
 
 
aw: Stolz, Deutscher zu sein   guter beitrag schlechter beitrag
germania ;-)
11-jul-06
hey leute,

"stolz" sollte man darauf sein, diese welt besser zu machen ... das ist voellig legitim....und die party in d war nicht schlecht, sondern ´n guter anfang.... endlich hat mal nicht der "poebel" die medien dominiert, sondern die bevoelkerung hat sich die staedte "zurueckerobert"- so sollte es bleiben

jetzt sollte es als naechster schritt "cool" werden, nett & hilfsbereit zu sein ;-)
 
 
Seite 1 2

(thread closed)

zurück übersicht